Logo

Kultur- und Krimiverein der Bonner Polizei e.V.

Lesungen | Konzerte | Ausstellungen | ... und mehr |

Sie befinden sich hier: Start / Lesungen / Rückklick: Wir lieben Krimihelden

Wolfgang Kaes | Norbert Horst | Michael Kobr & Volker Klüpfel | Volker Kutscher | Jan Zweyer | Petra Hammesfahr | Myriane Angelowski | Carola Clasen | Gisa Klönne | Ulrich Wickert | Krimi-Cops | Ralf Kramp | Oliver Buslau | Die Mörderischen Schwestern | Thomas Raab | Nadine Buranaseda | Bernhard Jaumann | Peter Schmidt | Jan Seghers | Jürgen Kehrer und Leonard Lansink | Elke Pistor | Judith Merchant | Guido M. Breuer | Rita Falk | Friedrich Ani | Gisa Pauly und Ludger Burmann | Monika Geier | Dominique Manotti | Dietrich Faber | Sandra Lpükes | Jörg Maurer | Ladies Crime Night 2014 | Bernhard Hatterscheidt | Su Turhan | Andreas Schnurbusch | Horst Eckert | Rob Alef | Carsten Sebastian Henn | Franz Dobler | Ingrid Noll | Jörg Juretzka | Isabella Archan | Veit Heinichen | Johann Allacher | Dirk Schmidt | Andreas Gruber | Jürgen Heimbach | Jürgen Seibold | Peter Splitt | Klaus-Peter Wolf | Martina Kempff | Nicola Förg |

Dem wahren Leben abgelauscht

Franz Dobler

Franz Dobler, Foto: Polizei

Am Mittwoch, 4. November 2015, präsentierten wir Ihnen den diesjährigen Deutschen Krimipreisträger Franz Dobler aus Augsburg. Sein Bulle im Zug gibt ungewohnte Einblicke in die kriminalistische Arbeit und in die Psyche von Polizisten. Wie nebenbei ist das Buch auch ein inhaltlich origineller und stilistisch gekonnter Krimi. Fahren Sie mit im ICE und erleben Sie einen Klassiker der Zugreiseliteratur von Patricia Highsmith bis H.R.F. Keating (Thomas Wörtche).

Ein Kriminaler fährt Bahn, im ICE, quer durch Deutschland, mit seiner Bahncard-100, und jagt einen Mörder. Diese ungewöhnliche Perspektive rückte den Roman von Franz Dobler in den Fokus der Jury für den Deutschen Krimipreis. Ein Ermittler, der im Einsatz einen Kriminellen erschossen hat und sich nun bemüht, auf einer ziellosen Bahnfahrt die losen Enden des Geschehens zu verknüpfen. War es Notwehr? Wo ist die Waffe des Jungen? Und warum kann sich keiner mehr an etwas erinnern?

Kriminalhauptkommissar Robert Fallner bekommt nicht nur Gelegenheit über sein eigenes Leben nachzudenken: Seine lange Fahrt zu sich selbst führt über Szenen und Panoramen deutscher Gegenwart – von Dobler dem wahren Leben abgelauscht und in allerhöchster Präzision sprachlich glänzend imitiert (ZEIT). Gewürzt mit Reflexionen zu Musik und Literatur und dem ihm eigenen Sound unterhält Dobler sein Publikum spannend, humorvoll und angenehm unangestrengt.

Franz Dobler, Jahrgang 1959 und in Schongau in Bayern geboren, ist Autor, Journalist und Country-Experte zugleich, der auch regelmäßig mit eigenem Ensemble auf der Bühne steht. Neben Romanen und Gedichtbänden, für die er unter anderem mit dem Bayerischen Literaturförderpreis ausgezeichnet wurde, veröffentlichte er Erzählungen und Sachbücher. Er schreibt zudem für die Süddeutsche Zeitung und die junge welt, ist im Nebenberuf Discjockey und Mitglied des DJ Hoerspiel Ensemble.

Eindrücke

DSC_9428
DSC_9431
DSC_9436
DSC_9442
DSC_9444
DSC_9445
DSC_9446
DSC_9448
DSC_9450
DSC_9461
DSC_9466
DSC_9472
DSC_9475
DSC_9476
DSC_9477
Created using LightBox Video Web Gallery Creator

So erreichen Sie uns