Logo

Kultur- und Krimiverein der Bonner Polizei e.V.

Lesungen | Konzerte | Ausstellungen | ... und mehr |

Sie befinden sich hier: Start / Lesungen / Rückklick: Wir lieben Krimihelden

Wolfgang Kaes | Norbert Horst | Michael Kobr & Volker Klüpfel | Volker Kutscher | Jan Zweyer | Petra Hammesfahr | Myriane Angelowski | Carola Clasen | Gisa Klönne | Ulrich Wickert | Krimi-Cops | Ralf Kramp | Oliver Buslau | Die Mörderischen Schwestern | Thomas Raab | Nadine Buranaseda | Bernhard Jaumann | Peter Schmidt | Jan Seghers | Jürgen Kehrer und Leonard Lansink | Elke Pistor | Judith Merchant | Guido M. Breuer | Rita Falk | Friedrich Ani | Gisa Pauly und Ludger Burmann | Monika Geier | Dominique Manotti | Dietrich Faber | Sandra Lpükes | Jörg Maurer | Ladies Crime Night 2014 | Bernhard Hatterscheidt | Su Turhan | Andreas Schnurbusch | Horst Eckert | Rob Alef | Carsten Sebastian Henn | Franz Dobler | Ingrid Noll | Jörg Juretzka | Isabella Archan | Veit Heinichen | Johann Allacher | Dirk Schmidt | Andreas Gruber | Jürgen Heimbach | Jürgen Seibold | Peter Splitt | Klaus-Peter Wolf | Martina Kempff | Nicola Förg |

Die Kehr gibt es wirklich

Martina Kempff

Martina Kempff, Foto: Polizei Bonn

Das deutsch-belgische Grenzörtchen Kehr spielt seit fast zehn Jahren die Hauptrolle in den Krimis von Martina Kempff. Am 11. April war sie Gast unseres Krimiabends und stellte uns ihren neuen Eifelkrimi "Umkehrschuss" vor.

Martina Kempff ist Autorin und Übersetzerin und hat mehr als die Hälfte ihres Lebens im Ausland verbracht: In San Francisco, Berlin und Helsinki aufgewachsen, zog es sie nach der Zeit als Redakteurin und Reporterin bei der Berliner Morgenpost, Die Welt und Bunte nach Griechenland. Nach zwölf Jahren in Amsterdam führte die Sehnsucht nach dem deutschen Sprachraum sie in die Eifel.

In ihren Kriminalgeschichten um die Hobby-Gastronomin Katja Klein und den belgischen Polizeiinspektor Marcel Langer räumt sie endgültig mit dem Gerücht der idyllischen und friedlichen Eifel auf. Schon zum achten Mal wird Martina Kempffs eigenwillige Ermittlerin in einen Kriminalfall verwickelt.

Zur Story

Auf dem Friedhof im Grenzörtchen Kehr liegt eine Leiche. Nicht, wie sich das gehört, ordentlich im Sarg, sondern mitten auf dem Rasen. Mit einem Loch in der Brust. Die Polizei steht vor einem Rätsel: Niemand kennt den Toten, nichts weist auf seine Identität oder Herkunft hin. Wie kann man ohne jeglichen Hinweis den Täter ermitteln?

Doch dann führt die erste Spur ausgerechnet in Katja Kleins Restaurant Einkehr: Im Magen des Toten finden sich Bestandteile des schrägen Menüs vom Vorabend. Wer hat dem schönen jungen Mann die Henkersmahlzeit serviert? Für Katjas Freund, den belgischen Polizeiinspektor Marcel Langer, ist das Grund genug, die deutsche Polizei mit ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden zu unterstützen.

Eindrücke

DSC_2615
DSC_2621
DSC_2625
DSC_2632
DSC_2640
DSC_2643
DSC_2645
DSC_2647
DSC_2651
DSC_2655
DSC_2659
DSC_2666
DSC_2680
DSC_2694
DSC_2702
DSC_2715
DSC_2721
Created using LightBox Video Web Gallery Creator