Logo

Kultur- und Krimiverein der Bonner Polizei e.V.

Lesungen | Konzerte | Ausstellungen | ... und mehr |

Sie befinden sich hier: Start / Lesungen / Rückklick: Wir lieben Krimihelden

Wolfgang Kaes | Norbert Horst | Michael Kobr & Volker Klüpfel | Volker Kutscher | Jan Zweyer | Petra Hammesfahr | Myriane Angelowski | Carola Clasen | Gisa Klönne | Ulrich Wickert | Krimi-Cops | Ralf Kramp | Oliver Buslau | Die Mörderischen Schwestern | Thomas Raab | Nadine Buranaseda | Bernhard Jaumann | Peter Schmidt | Jan Seghers | Jürgen Kehrer und Leonard Lansink | Elke Pistor | Judith Merchant | Guido M. Breuer | Rita Falk | Friedrich Ani | Gisa Pauly und Ludger Burmann | Monika Geier | Dominique Manotti | Dietrich Faber | Sandra Lpükes | Jörg Maurer | Ladies Crime Night 2014 | Bernhard Hatterscheidt | Su Turhan | Andreas Schnurbusch |

Rückklick

Wir lieben Krimihelden!

Gelegentlich wird dem Krimigenre vorgeworfen, seine Autoren würden ihre finstersten Gedanken ausleben, die Handlungen seien konstruiert und wirklichkeitsfern und die Arbeit der Detektive, Agenten und Kommissare auf ein Heldendasein reduziert. Gerade dem letztgenannten Argument könnten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte sicherlich beipflichten.

Doch Hand auf Herz: Wer kann sich einen Spannungsbogen vorstellen, wenn Ermittler tage- ja wochenlang Akten studieren, immer wieder Zeugen vernehmen und die tröpfchenweise zusammengetragenen Spuren und Erkenntnisse in wiederkehrenden Besprechungen erläutern? Lieben wir nicht alle Krimihelden?

Die Krimiautoren, die bisher bei uns zu Gast waren, haben Helden geschaffen, die unterschiedlicher nicht sein können. Ob kaltschnäuzig oder tappsig, großspurig oder feinfühlig, alle haben auch Schwächen, an denen der Leser Anteil nimmt.

An dieser Stelle wollen wir Ihnen die Krimiautoren, die bei uns bislang gelesen haben, kurz vorstellen:

Wolfgang Kaes - Das Feuermal

Mit einem Privatdetektiv als Hauptfigur ging Wolfgang Kaes vielen Zwängen, die Polizei und Staatsanwaltschaft ihren Ermittlern auferlegen, aus dem Weg. Er war der erste Autor, der in unserer Reihe „Krimiabend im Polizeipräsidium“ im Oktober 2008 zu Gast war und stellte uns in seinem Roman „Das Feuermal“ seinen Helden Max Maifeld vor.

"Wolfgang Kaes war unser Wunschkandidat für unseren ersten Krimiabend", erklärte Polizeipräsident Wolfgang Albers. "Kaes weiß, wie Polizei tickt und funktioniert. Seine Storys sind spannend und glänzend recherchiert, ohne detailverliebt zu sein." lobte er den Journalisten, der lange Zeit über Polizeithemen berichtet hatte.

Und dennoch, gestand Kaes, hatte er Lampenfieber, als er vor so vielen „Fachleuten“ aus der Polizei lesen sollte. In der Tat saßen Kolleginnen und Kollegen aus beinahe allen Kommissariaten im Saal und ließen sich von seiner spannenden Geschichte in den Bann ziehen.

Vor rund 200 Zuhörern schilderte Wolfgang Kaes auch, wie er sich persönlich einem neuen Roman nähert, wie er seinen Figuren Leben einhaucht und welche Recherchen er an den Orten seiner Spielhandlungen vornimmt. Selten hatten unsere Ermittler soviel Auskunftsfreude bei ihren Probanden erlebt :-)

kaes_081029_014_600px
kaes_081029_030_600px
kaes_081029_056_600px
kaes_081029_000_600px
Created using LightBox Video Web Gallery Creator

Weiter zu: Norbert Horst